22.02.01 22:11 Uhr
 230
 

Alternative Energien: Kommen jetzt die "Wolkenkraftwerke"?

Der australische Ingenieur Roberts will Windkraftwerke dorthin verlegen, wo sie am effizientesten arbeiten - in Wolkenhöhe. Roberts will einen Rotor, gekoppelt an einen Generator, wie einen Drachen aufsteigen lassen.


Dies soll unterstützt werden durch die Drehbewegung des Rotors (wie beim Hubschrauber). Die Leine, an der der Rotor aufgespannt ist, soll zugleich als Stromkabel verwendet werden.


WebReporter: avarim
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Alter, Energie, Alternative, Wolke, Alternativ
Quelle: geo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: US-Präsident Trump droht Nordkorea mit Eskalation und Phase zwei
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer
Rheinland-Pfalz: Flucht vor der Polizei mit 180 km/h, Kokain und Alkohol


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?