22.02.01 22:10 Uhr
 3
 

micrologica: Neuer privater Investor

Die micrologica AG meldete, dass die mit dem englischen InvestorGEM Global Yield Fund vereinbarten Investitionstranchen, in denen einmögliches Gesamtinvestment von bis zu Euro 3 Millionen abgerufenwerden kann, niedriger ausfallen als erwartet. Dies liegt den Angaben zufolge an der mit GEM vereinbarten Wechselwirkung zwischen dem durchschnittlichen Trading Volume und dem Durchschnitts-Kurs der Micrologica-Aktie in den zurückliegenden Handelstagen für die Berechnung der Tranchen. Durch die niedriger ausfallenden Tranchen verzögert sich der notwendige Mittelzufluss erheblich.

Hinsichtlich der Mitte dieser Woche zu erwartenden ersten Tranchehat GEM von seinem Wahlrecht Gebrauch gemacht, das Volumen einerTranche niedriger zu gestalten.

Micrologica hat den Angaben zufolge zur Verbesserung der Liquiditätslage mit einem privaten Investor einen Kreditvertrag abgeschlossen, wonach dem Unternehmen eine Kreditlinie in Höhe von Euro 2.000.000,00 eingeräumt wird. Der Kredit ist in Tranchen von kalenderwöchentlich Euro 500.000,00 abrufbar. Die Kreditlinie ist unter anderem durch eine Grundschuld auf einem bislang unbelastetem Betriebsgrundstück in Höhe von ca. 50% des Gesamtkreditvolumens besichert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Neuer, Investor, privat
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?