22.02.01 19:06 Uhr
 13
 

Skythen - Kunst von vorchristlichen Nomaden

Die 'Scuderie del Castello di Miramare' in Triest eröffnet eine Ausstellung mit dem Namen 'Sibirien - Die Menschen der vereisten Flüsse'. Beginn ist der 4. März und die Ausstellung dauert bis 29. Juli.

Die Exponate, die von der St. Petersburger Eremitage entliehen wurden, entstammen der Epoche zwischen dem 7. und dem 4. Jahrhundert v. Chr.

Gezeigt werden Kunstgegenstände der Skythen, einer der vielen Nomadenstämme von Sibirien. Zu sehen sind Gebrauchsgegenstände und Schnitzereien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Pfarrer attackiert in Faschingsgottesdienst Katholische Kirche scharf
Berlin: Moschee-Verein Fussilet ist nun verboten
Aiman Mazyek (Zentralrat der Muslime) beklagt Islamophobie



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerkandidat Butterwegge mahnt bei Schulz fundamentalen Politikwechsel an
Brandenburg: Mann überfährt auf der Flucht zwei Polizisten - Beide Beamte tot
Lottoschein gefunden: Australier wird beim Autoputzen Millionär


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?