22.02.01 00:08 Uhr
 10
 

WM 2002 und 2006 bleibt auf jedem Fall im Free-TV

Nach dem Scheitern der Verhandlungen, die Fussball-WM 2002 und 2006 im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu präsentieren, wurden Ängste geäußert, dass man einige entscheidende Spiele nur noch im Pay-TV verfolgen kann.


In einem Interview mit der Zeitung 'Die Welt' garantiert DFB-Pressechef Wolfgang Niersbach, dass sämtliche Spiele mit deutscher Beteiligung, sowie Eröffnungsspiel, Halbfinals und Finale
uneingeschränkt und frei zugänglich sein müssen.

Dies sei vom Gesetzgeber so vorgeschrieben. Es wird sich also nur die Taste auf der Fernbedienung ändern, die es zu drücken gilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: avarim
Rubrik:   Politik
Schlagworte: TV, WM, Fall, Free-TV
Quelle: www.die-welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Steuertipps sorgen für mehr Geld bei Selbstständigen und Unternehmern
CSU-Chef Horst Seehofer bezweifelt, dass AfD Einzug in Bundestag schafft
Netzinitiative "Sleeping Giants" macht "Breitbart News" Werbekunden abspenstig



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf
Neue Steuertipps sorgen für mehr Geld bei Selbstständigen und Unternehmern
Hongkong: Fehlfunktion einer Riesen-Rolltreppe fordert 18 Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?