21.02.01 22:09 Uhr
 9
 

Hat sich der Staat zu Unrecht an Ärzten bereichert?

52 hessische Radiologen haben vor Gericht einen Erfolg verbuchen können.
Sie hatten gegen die Gebührenerhebung für die Kontrolle ihrer Röntgenapparate bezahlt.

Das Gericht hat jetzt festgestellt, daß diese Praxis rechtswidrig sei. Obwohl die Begünstigten der Regelung die Landesärztekammern und Kassenärztlichen Vereinigungen waren, ist der Staat aufgrund der fehlenden Rechtsgrundlage haftbar zu machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: superlars
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Staat, Unrecht
Quelle: www.fr-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen
Hoffnung bei Makuladegeneration: Antikörper könnte Sehverlust eindämmen
Studie: Yoga bei Rückenschmerzen genauso wirksam wie Krankengymnastik



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Hotel serviert Whiskys mit amputiertem Zeh - Gast klaut ihn
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Saudi-Arabien deportiert 15.000 feindliche Kamele nach Katar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?