21.02.01 21:12 Uhr
 16
 

PixelNet übernimmt Photo Porst

Die am Neuen Markt in Frankfurt notierte PixelNet AG wird von der Spector Photo Group NV die Photo Porst AG übernehmen.

Unter dem Dach der Photo Porst AG sind die operativ tätigen Gesellschaften Photo Porst Center GmbH, Photo Porst Franchise GmbH und Photo Porst Vertrieb GmbH angesiedelt. Mit mehr als 2000 Ladengeschäften - sowohl eigene als auch Franchiseläden - gehört Porst nach Angaben PixelNets zu den größten und bekanntesten Foto-Anbietern in Deutschland.

Der erfolgreiche Online-Fotodienst sieht in der Integration von Photo Porst und seiner Outlets eine hervorragende Basis für die digitale Fotografie und seinen innovativen Scan-Service. Mit dieser Dienstleistung, die PixelNet seit der photokina 2000 anbietet, wird der Altbildbestand, der häufig in 'Schuhkartons' lagert,digitalisiert. Darüber hinaus beabsichtigt PixelNet eigenen Angaben zufolge die starke Position der Porst Ladengeschäfte in den Bereichen Mobil- und Festnetztelefonie auszubauen. PixelNet sieht die Bildkommunikation als wichtigen Content für UMTS. 'Mit Porst und ihrer starken Position in diesem Bereich werden wir', so Matthias Sawatzky, 'die Bildkommunikation und die Mobiltelefonie ideal ergänzen.'


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Pixel
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden
Google überwacht Nutzer
Kein Glück wie Air Berlin; Niki stellt Flugbetrieb ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremerhaven: Betrunkener Student in Garten erfroren
Fußball: DFB macht Vatutinki zu WM-Quartier der Nationalmannschaft
Verblödung im Fußball? Sami Khedira kontert Nils Petersens Aussagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?