21.02.01 21:22 Uhr
 12
 

Lepra-Bakterium - Erbgut entschlüsselt

Die genetische Struktur des Lepra- Erregers wurde von einer internationalen Forschungsgruppe entziffert. Die Forscher gewannen mittels eines amerikanischen Gürteltieres eine ausreichende Menge des Bakteriums.

Indem sie den Erreger mit dem nah verwandten Tuberkulose- Erreger verglichen, kam heraus, daß der Lepra- Erreger viel mehr inaktive Gene besitzt. Das ist wahrscheinlich auf die hohe Spezialisierung zurück zu führen.

Aufgrund der Erkentniss, daß es nur 391 Gen- Produkte hat, hoffen die Forscher bald neue Medikamente oder Impfstoffe herstellen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RockUschi
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Erbgut, Bakterium, Entschlüsselung
Quelle: welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher behaupten: Krebs zu bekommen, ist einfach nur Pech
Stiftung Warentest findet auf vielem Rucola Nitrat
Wien: Stadtservice überprüft auf Partys Drogen auf Inhaltsstoffe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?