21.02.01 21:22 Uhr
 12
 

Lepra-Bakterium - Erbgut entschlüsselt

Die genetische Struktur des Lepra- Erregers wurde von einer internationalen Forschungsgruppe entziffert. Die Forscher gewannen mittels eines amerikanischen Gürteltieres eine ausreichende Menge des Bakteriums.

Indem sie den Erreger mit dem nah verwandten Tuberkulose- Erreger verglichen, kam heraus, daß der Lepra- Erreger viel mehr inaktive Gene besitzt. Das ist wahrscheinlich auf die hohe Spezialisierung zurück zu führen.

Aufgrund der Erkentniss, daß es nur 391 Gen- Produkte hat, hoffen die Forscher bald neue Medikamente oder Impfstoffe herstellen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RockUschi
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Erbgut, Bakterium, Entschlüsselung
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Team Wallraff" deckt undercover Folter in Behinderteneinrichtungen auf
Donald Trump führt Autismus auf Impfungen zurück
Ungarische Lebensmittelbehörde beklagt schlechtere Produkte als in Österreich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?