21.02.01 19:59 Uhr
 147
 

Web-User betrügen was das Zeug hält - Raubsurfer größtes Online-Übel

Die wachsende globale Internet-Gemeinde nutzt das Internet nicht nur für Informationen und Unterhaltung und ähnlich gute Absichten. Es gibt auch sehr viele schwarze Schafe, die betrügen und sich auf Kosten anderer, z.B. Onlinehändler, amüsieren.

In einem Aktionsplan über die nächsten drei Jahre der Europäischen Kommission steht, dass eine schnelle Lösung des zunehmenden Betrugs-Problems gefunden werden muss. Vor allem das Faken mit Kreditkartennummern und bargeldlosen Zahlungen ist im Kommen.

Das abschliessende Fazit: Schon jetzt wird einer von zehn Onlinehändler von den sogenannten 'Raubsurfern' gelinkt, da diese nicht zahlen und der Händler den finanziellen Schaden tragen bzw. ausgleichen muss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: highscore
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Online, Web, User
Quelle: www.ibusiness.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots