21.02.01 18:49 Uhr
 51
 

Da hat die Kirch-Gruppe wohl zu hoch gepokert!

Dieser Auffassung ist zumindest die Ministerpräsidentin von Schleswig-Holstein 'Heide Simonis'. Die Kirch-Gruppe hätte bei den Verhandlungen über die Fussball-WM 2002 und 2006 viel zu hoch gepokert!

Sie hätte völliges Verständnis dafür, dass ARD und ZDF mit allen Mitteln versucht hätten, für beide Weltmeisterschaften die Übertragungsrechte zu bekommen. Denn bei den hohen Kosten könnte man das sonst nicht vor den Gebührenzahlern vertreten.


WebReporter: mhacker
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gruppe
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Kiss"-Bassist Gene Simmons bekommt lebenslanges Hausverbot bei Fox News
John-Lennon-Witwe: Gestohlene Tagebücher von Yoko Ono in Berlin sichergestellt
Jeffrey Tambor soll zwei Transgender-Schauspielerinnen sexuell belästigt haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Kiss"-Bassist Gene Simmons bekommt lebenslanges Hausverbot bei Fox News
Ex-Skistar Nicola Spieß: "Teamkollege hat mich vergewaltigt"
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?