21.02.01 18:22 Uhr
 13
 

Dealer erschoss sich mit einem Munitionskugelschreiber

Ein 20-jähriger Mann war der Polizei als Drogendealer bekannt. Als sie ihn nun in der Stadt trafen, eröffneten sie ihm einen Gerichtsbeschluss. Sie gingen mit ihm zu ihm nach Hause um dort eine Wohnungsdurchsuchung durchzuführen.

Der Mann schnappte sich plötzlich einen Waffenkugelschreiber und schoss sich in den Mund. Stunden später erlag er seinen Verletzungen im Krankenhaus. In der Wohnung fand die Polizei noch einen Waffenkugelschreiber sowie eine geladene Schreckpistole.

Außerdem stellten sie 150 Gramm Haschisch sicher.


WebReporter: Sugar22
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Dealer, Munition
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kickstarter: Neues Gadget für Karneval vorgestellt
"Face controlled gaming": iPhone-X-Spiel Rainbow - Augenbrauen als Controller
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?