21.02.01 18:22 Uhr
 13
 

Dealer erschoss sich mit einem Munitionskugelschreiber

Ein 20-jähriger Mann war der Polizei als Drogendealer bekannt. Als sie ihn nun in der Stadt trafen, eröffneten sie ihm einen Gerichtsbeschluss. Sie gingen mit ihm zu ihm nach Hause um dort eine Wohnungsdurchsuchung durchzuführen.

Der Mann schnappte sich plötzlich einen Waffenkugelschreiber und schoss sich in den Mund. Stunden später erlag er seinen Verletzungen im Krankenhaus. In der Wohnung fand die Polizei noch einen Waffenkugelschreiber sowie eine geladene Schreckpistole.

Außerdem stellten sie 150 Gramm Haschisch sicher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sugar22
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Dealer, Munition
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?