21.02.01 14:40 Uhr
 18
 

Freigesprochener Ex-Terrorist wieder unter Mordverdacht

Die Bundesanwaltschaft untersucht nun den Mord an dem hessischen Minister Heinz-Herbert Karry. Die «Revolutionären Zellen» haben sich zu dem Mord im Jahre 1981 bekannt.

Karry wurde versehentlich erschossen, man wollte ihm nur in die Beine schiessen um ihn am Ausbau des Frankfurter Flughafens und des Kernkraftwerks Biblis zu 'bestrafen'.

Schindler war zu der Zeit einer der führenden Köpfe der RZ.


WebReporter: ZK und KB
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Terror, Ex, Terrorist, Mordverdacht
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?