21.02.01 11:20 Uhr
 15
 

Deutsche Telekom: Verkauf v. Nicht-Kernaktivitäten

Die Deutsche Telekom hat heute im Zuge ihrer Veräußerung von Nicht-Kernaktivitäten zwei weitere Schritte unternommen, wobei man sich auf die 4-Säulen-Strategie konzentriert.

Das US-Telekommunikationsunternehmen Sprint hat die Registrierung für das öffentliche Angebot von allen durch Deutsche Telekom und France Telecom gehaltenen Sprint FON-Aktien bei der SEC eingereicht. Die Deutsche Telekom wird 76,2 Mio. ihrer Sprint FON-Aktien am Markt anbieten und den Konsortialbanken eine Mehrzuteilungsoption für ihre noch verbleibenden 11,2 Mio. Aktien einräumen. Die derzeit von der Deutschen Telekom gehaltenen Aktien haben einen Marktwert von 2 Mrd. Dollar.

Außerdem überprüft das Unternehmen im Zuge einer Trennung von einem erheblichen Teil seines Immobilienvermögens die Wertansätze seinesImmobilienportfolios und hat beschlossen, eine pauschale Wertberichtigung auf der Aktivseite für Grundstücke in einem Umfang von 2 Mrd. Euro vor Steuern im 4. Quartal 2000 durchzuführen. Dies ist in einem Verhältnis zum Gesamtbuchwert des Immobilienvermögens von 17,2 Mrd. Euro zu sehen. Nach Steuern führt diese Maßnahme zueiner Anpassung des auf vorläufiger Basis bekanntgegebenen Konzernüberschusses von 7,4 Mrd. Euro auf 5,9 Mrd. Euro für das Gesamtjahr 2000.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Verkauf, Telekom, aktiv
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?