21.02.01 10:01 Uhr
 180
 

Endlich: Tiermehlfütterung kann am Rind nachgewiesen werden

In Spanien sind Forscher auf eine Möglichkeit gekommen, bei Rindern nachzuweisen, ob Tiermehl verfüttert worden ist, oder nicht. Es ist dabei völlig egal, ob am lebenden Tier, oder am Fleisch.

Bei Fleischfressern gibt es ein bestimmtes Stickstoff-Isotop häufiger als bei Pflanzenfressern. So funktioniert auch der Test. Archäologen verwenden diese Tests schon seit 20 Jahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DerKrasseLutscher
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Rind
Quelle: www.shn.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Kölsch für Nazis in Köln
Supermarkt klärt über die wahre Herkunft des Osterhasen auf
Deutsche Wildtierstiftung: Haselmaus ist Tier des Jahres



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Internet macht sich über Donald Trumps gescheiterte Gesundheitsreform lustig
SPD: Das sind die konkreten Wahlkampfthemen von Martin Schulz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?