21.02.01 10:01 Uhr
 180
 

Endlich: Tiermehlfütterung kann am Rind nachgewiesen werden

In Spanien sind Forscher auf eine Möglichkeit gekommen, bei Rindern nachzuweisen, ob Tiermehl verfüttert worden ist, oder nicht. Es ist dabei völlig egal, ob am lebenden Tier, oder am Fleisch.

Bei Fleischfressern gibt es ein bestimmtes Stickstoff-Isotop häufiger als bei Pflanzenfressern. So funktioniert auch der Test. Archäologen verwenden diese Tests schon seit 20 Jahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DerKrasseLutscher
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Rind
Quelle: www.shn.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Donald Trumps Präsidentenfete: 100.000 Dollar um dabei zu sein
Laut Umfrage masturbieren 39 Prozent heimlich während der Arbeit



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?