21.02.01 08:37 Uhr
 46
 

Napster: Monatsgebühr von bis zu 9,95 Dollar

Der Internet-Musik-Provider Napster präsentierte gestern einen neuen Geschäftsplan, nach welchem das Musikunternehmen in den kommenden fünf Jahren an die Musikindustrie rund 1 Milliarde Dollar zahlen wird.

Napster wäre demnach bereit, fünf Jahre lang jährlich 150 Millionen Dollar an die großen Plattenfirmen und 50 Millionen Dollar an unabhängige Künstlergruppen zu bezahlen. Erst vor Kurzem hatte ein Gericht in Kalifornien den Napster-Dienst als illegal erklärt.

Der Anbieter will nun ab Sommer Monatsgebühren von rund 2,95 bis 4,95 Dollar für den Grunddienst verlangen. Der Premium-Service soll sich auf 5,95 bis 9,95 Dollar monatlich belaufen. Dieser erlaubt einen unbegrenzten Austausch von Musikdateien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Monat
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gründer der Immobilienfirma S&K wegen Untreue zu achteinhalb Jahren verurteilt
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Prozess "Gruppe Freital": 19-jähriger Angeklagter verhandlungsunfähig
Studie: Muslime sind bei der Flüchtlingshilfe engagierter als Christen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?