21.02.01 07:58 Uhr
 73
 

Chinas Gatronomie: Auf den Hund gekommen?

In China wurde jetzt eine Bernhardinerzucht eröffnet. Doch nicht etwa, weil die Tiere dort als Haustier so beliebt sind, sondern weil diese Hunde in Chinas Restaurants der letzte Renner sind.

Ein Professor bezeichnete den Bernhardiner im staatlich chinesischen Fernsehen CCTV als 'idealen Fleischhund'. Am beliebtesten ist Hundefondue.

Tierschützer in der Schweiz sind bestürzt und haben schon über 11.000 Unterschriften gesammelt. Exotische Tiere wie Panther, Eule oder Hund gehören aber in China schon immer zum Speiseplan.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DerKrasseLutscher
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: China, Hund
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?