20.02.01 23:38 Uhr
 302
 

Telekom warb mit dem Satz "Jedem das Seine"

Mal wieder Wirbel um die deutsche Telekom. In einer Werbebroschüre die in ganz Deutschland vertrieben wurde, erschien der zweifelhafte Spruch 'Jedem das Seine'. Dies berichtet die 'Sächsische Zeitung'.

Der Satz ist wohl allen noch im Gedächtnis. Er stand seinerzeit von den Nazis propagiert am Eingangstor des Konzentrationslagers Buchenwald.

Ein Sprecher der Telekom drückte sein Bedauern aus und gab an, daß der Text so nicht mehr verwendet wird. Es schob den 'Ausrutscher' auf die Werbetexter. Die wären wohl zu unwissend gewesen.


WebReporter: HouseMouse
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom
Quelle: www.hurra.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

L´Oréal wirbt mit Muslimin mit Kopfbedeckung für Haarpflege-Kampagne
Ex-Fußballstar Philipp Lahm übernimmt Mehrheit an Müsli-Hersteller Schneekoppe
Schlüsseldienst-Mafia nutzt Notlagen aus - 16,8 Millionen Euro Gesamtschaden



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bamberg: Flüchtlinge wollen Forderungen durch Demo untermauern
Cottbus duldet gewalttätigen 14-Jährigen nicht mehr als Einwohner
L´Oréal wirbt mit Muslimin mit Kopfbedeckung für Haarpflege-Kampagne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?