20.02.01 22:40 Uhr
 2
 

Infomatec klagt gegen MobilCom

Die Infomatec IIS AG meldete heute, Widerklage auf Schadensersatz gegen die Mobilcom AG gestellt zu haben.

Aus einem vorläufig ermittelten Gesamtschaden von DM 9,5 Mio. wird zunächst ein Teilbetrag von DM 4,6 Mio. geltend gemacht. Die Klage steht im Zusammenhang mit der zwischen beiden Unternehmen im Mai 1999 getroffenen Vereinbarung über die Lieferung von JNT-Surfstations. DieInfomatec wirft der Mobilcom AG vor, ihre auch in zahlreichen Presseveröffentlichungen verbreitete Zusage zur Bestellung von 100.000 Surfstations nicht eingehalten, sondern lediglich 14.000 Geräte abgenommen zu haben. Durch die damals veranlaßten Aufwendungen zur Abwicklung des Großauftrags und durch den in der Öffentlichkeit entstandenen Eindruck, die Infomatec würde falsche Angaben über Aufträge machen, ist ein kaum ersetzbarer Schaden für die InfomatecIIS AG entstanden. Zumindest für den nachweisbaren materiellen Schaden soll Mobilcom nun aufkommen.

Mobilcom begehrt ihrerseits im Klageweg Rückabwicklung und Schadensersatz aus dem Vertrag über die Lieferung von 14.000 Surfstations. Ihre Ansprüche hat die Mobilcom AG selbst mit 11 Mio. DM bewertet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mobil
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?