20.02.01 17:13 Uhr
 555
 

In Russland sieht es wirklich düster aus

Die russische Regierung gab jetzt bekannt, dass etwa ein Fünftel der Russen in absoluter Armut leben. Etwa 31 Millionen Menschen leben unterhalb der Armutsgrenze.

Doch geht die Regierung davon aus, dass sich die Lage in den nächsten Monaten stark verbessern wird. Es wird erwartet, dass bis Ende 2002 die Zahl der total armen Menschen auf 17 bis 18 Millionen zurückgeht

Am schlimmsten sind die Rentner des Landes betroffen, sie erhalten umgerechnet nur eine Rente von 45 DM.


WebReporter: mhacker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte
Spanien: Katalonische Regierungsmitarbeiter vor Unabhängigkeitsvotum verhaftet
Brexit-Kosten von 100 Milliarden Euro: London bietet EU nur 20 Milliarden an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?