20.02.01 17:17 Uhr
 80
 

Warnung vor "Killerbakterien"

'Gegen die Bakterien ist kein Kraut gewachsen, auch Antibiotika sind keine Lösung', so ein Mediziner. Er spricht von den sogenannten EHEC, Koli-Bakterien, welche gerade bei Kindern zu Problemen führen.

Zu finden seien die Erreger sowohl in Fleisch und Wurstwaren, als auch in Tee und Käse aus Rohmilch.

Als 'Spitze des Eisberges' bezeichnen die Mediziner die bisher aufgetretenen 1000 Fälle.
Derzeit versucht man mittels einer Gendatenbank ein Frühwarnsystem zu realisieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: madmaxx01
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Warnung, Killer
Quelle: www.swol.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick
Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden
Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?