20.02.01 16:05 Uhr
 306
 

CSU gegen Reality-Shows: Big Brother nicht vor 22 Uhr!

Markus Söder, der Medienexperte der CSU, sagte ganz klar, dass er die derzeitige Situation von Reality-Shows wie 'Big Brother' nicht länger duldet.

So ist er der Meinung, dass solche 'Psycho-Shows' erst im Spät-Programm, also frühestens ab 22 Uhr, ausgestrahlt werden sollten. Außerdem sollen die Verhaltensregeln generell strenger werden.

Er begründete diesen Vorschlag damit, dass solche Sendungen die Menschenwürde und den Jugendschutz verletzen. Weiterhin hofft er stark, dass öffentlich-rechtliche Sender nicht auch zu diesem Format greifen: 'Hände weg von Psycho-TV.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mischa1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CSU, Big Brother, Uhr, Reality, Reality-Show
Quelle: www.chartradio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Big Brother"-Star Edona James zieht bei "Frauentausch" blank
Was macht "Sachsen-Paule" aus "Big Brother" eigentlich heute?
Richard "Mörtel" Lugner schickte seiner Frau nach "Promi Big Brother" Kündigung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Big Brother"-Star Edona James zieht bei "Frauentausch" blank
Was macht "Sachsen-Paule" aus "Big Brother" eigentlich heute?
Richard "Mörtel" Lugner schickte seiner Frau nach "Promi Big Brother" Kündigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?