20.02.01 14:45 Uhr
 7.503
 

RTL II bekommt Ärger wegen Werbung

RTL II bekommt Ärger mit dem Deutschen Werberat in Bonn, weil eine Werbeaktion des Privatsenders für die neue Quizshow 'Multi Millionär' großen Protest auslöste. Außerdem will sich auch die Gleichstellungsstelle in München einmischen.

Grund für die Beschwerden sind Werbeplakate des Senders, auf denen eine leicht bekleidete Frau neben einem angezogenen, reichen Mann sitzt. Daneben steht der Spruch 'Ich glaub, hier bin ich richtig'.

'Frauen werden als Prostituierte dargestellt und herabgewürdigt', heißt es vom Deutschen Werberat. RTL II äußerte sich bereits zu dem Fall und erklärte, dass diese Werbeaktion sowieso eingestellt werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mischa1
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: RTL, Werbung, Ärger
Quelle: www.chartradio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung will Opel-Arbeitsplätze erhalten
"Capri-Sonne" wird bald "Capri-Sun" heißen
Privatbanken: Voller Einlagenschutz nur noch für Privatkunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ausländerfeindliche Aktion? - Palmen vor Mailänder Dom angezündet
USA: Vergewaltigte Frauen müssen Tätern Umgang mit Kindern zugestehen
Studie: Wenn die Eltern Alkohol trinken, berauschen sich auch die Kinder häufig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?