20.02.01 13:59 Uhr
 14
 

Krankenkasse wollte Schuh von Einbeinigen nicht zahlen

Im ostfranzösischen Epinal hat ein einbeiniger Franzose ziemlichen Ärger mit den Behörden.
Die Krankenkasse des 74 jährigen Pierre-Noël Maitre D'Hotel wollte einen einzelnen Schuh nicht bezahlen.

Der behinderte Mann hatte ein Paar Spezialschuhe für rund 125 DM gekauft.
Die Rechnung, die er der Kasse vorlegte erweckte den Eindruck, als ob es nur ein Schuh wäre. Somit lehnte die Krankenkasse die Bezahlung ab.

Ein Gericht hat nun die Krankenkasse zur Zahlung verurteilt und nannte das Verhalten derer Mitarbeiter absurd.


WebReporter: tasker1
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Krank, Krankenkasse, Schuh
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär
München: Reißverschluss wird Mann zum Verhängnis - Penis eingeklemmt
London: Wegen zu lauten Telefonierens beißt Fahrgast Mitreisenden ins Ohr



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen
Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?