20.02.01 13:59 Uhr
 14
 

Krankenkasse wollte Schuh von Einbeinigen nicht zahlen

Im ostfranzösischen Epinal hat ein einbeiniger Franzose ziemlichen Ärger mit den Behörden.
Die Krankenkasse des 74 jährigen Pierre-Noël Maitre D'Hotel wollte einen einzelnen Schuh nicht bezahlen.

Der behinderte Mann hatte ein Paar Spezialschuhe für rund 125 DM gekauft.
Die Rechnung, die er der Kasse vorlegte erweckte den Eindruck, als ob es nur ein Schuh wäre. Somit lehnte die Krankenkasse die Bezahlung ab.

Ein Gericht hat nun die Krankenkasse zur Zahlung verurteilt und nannte das Verhalten derer Mitarbeiter absurd.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tasker1
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Krank, Krankenkasse, Schuh
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Klitschko gegen ungeschlagenen Briten Joshua am 29. April 2017
Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Rom: Paolo Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?