20.02.01 13:48 Uhr
 27
 

Geistiger Vater von PGP geht

Phil Zimmermann geistige Vater der Verschlüsselungslösung Pretty Good Privacy verlässt Network Associates – und damit PGP.

NAI kaufte ja vor 3 Jahren PGP Inc. u. seitdem ist Zimmerman nicht ganz mit der neuen Geschäftsgührung einig über die Wege von PGP. Er arbeite aber in diesem Sektor (Datenschutz)weiter, jedoch nach seinen Vorstellungen.

PGP bleibe aber so wie auch die Vorgänger OHNE HINTERTÜREN.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kaweh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Vater, Geist
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode
Fußball: FC Bayern München verliert erneut Spiel auf Asienreise
Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?