20.02.01 13:34 Uhr
 704
 

AOL wurde mit 20% Fehlerquote noch Testsieger

So genannte Filtersoftware, die die jungen Kinder vor 'schädlichen' Websiten schützen soll, die nicht ihrem Alter entsprechen ist immer noch nicht zuverlässig.

Somit hat sich seit dem letzten Test vor 4 Jahren so gut wie nichts getan. Jede 5. Seite, die nicht für Kinder geeignet ist, wird nicht blockiert.

Am besten schnitt der Filter von AOL, Young Teen ab, allerdings hat dieser immer noch eine Fehlerquote von 20%. Das Problem ist allerdings, dass 63%! der Seiten, die in Ordnung sind, auch gesperrt wurden. Von den gefährlichen Seiten kamen 13% durch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: andijessner
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Fehler, Testsieger
Quelle: futurezone.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
Ivanka Trump und Chelsea Clinton trotz politisch verfeindeter Eltern Freunde
23-Jähriger nimmt mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?