20.02.01 13:33 Uhr
 17
 

Rüstungsexport angeprangert

Es geht um 14 Milliarden DM beim Export von Rüstungsgütern nach Südafrika.
Ein Bündnis von kirchlichen Gruppen und regierungsunabhängigen Institutionen fordert die Bundesregierung auf, den Export sofort zu stoppen.

Es sollen Schmiergelder gezahlt worden sein, damit Firmen begünstigt wurden.


WebReporter: Hainer_Schmoll
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Rüstung
Quelle: www.kiz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Spitze spricht sich einstimmig für Sondierungsgespräche mit Union aus
Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren
Agrarminister stimmte Glyphosat in EU zu: In deutschen Gärten will er Verbot



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär
Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?