20.02.01 12:03 Uhr
 121
 

Etwas Stress ist gut

Stress in Maßen hält gesund.
Ein Zuviel davon schwächt die Abwehrkräfte und das Herz. Sogar depressiv kann es machen.
Und als Gegenmittel ist spielerischer Umgang mit dem Nachwuchs und ein stabiler sozialer Kontakt notwendig.

Bei Pavianen in Kenia fand man dies nach 20 Jahren heraus und stellte die Ergebnisse in einem Kongress an der Stanford University in Kalifornien vor.

Im Magen- und Darmtrakt wirkt sich Stress am deutlichsten aus. Bei aggressiveren Persönlichkeiten hat er gefährlichere Folgen für das Herz als das Rauchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pumaq
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Stress
Quelle: www.pharmazeutische-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden
LKA-Chef zieht Zwischenbilanz in der Flüchtlingskrise
Studie: Haben Heterosexuelle, Homosexuelle oder Bisexuelle die meisten Orgasmen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?