20.02.01 10:37 Uhr
 27
 

Züge kamen zu spät - Passagiere setzten Bahnhof in Brand

Im Bahnhof der südafrikanischen Hauptstadt Pretoria waren gestern Abend wütende Proteste ausgebrochen, nachdem eine Fehlfunktion im Signalsystem Verspätungen verursacht hatte.

Mehr als 100 Sicherheitskräfte von Polizei und Armee wurden geschickt, um Ausschreitungen zu verhindern. Trotzdem brach durch die Proteste ein Feuer aus, das erst heute morgen gelöscht werden konnte.

Die Instandsetzung des Bahnhofes wird nach ersten Schätzungen umgerechnet 15 Millionen Mark kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cuibono
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Brand, Passagier, Bahnhof
Quelle: www.freecity.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bereit, hart zu arbeiten?" Britische Firma sucht Sex-Spielzeugtester
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
USA: Fast blinde Frau lief angeblich 28 Tage auf Drogen im Kreis



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Strecke Euskirchen-Köln: 19-Jährige fotografiert Mann, der vor ihr masturbiert
"Bereit, hart zu arbeiten?" Britische Firma sucht Sex-Spielzeugtester
Bayern: CSU will Heroinabhängigen mit Nasenspray Leben retten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?