20.02.01 09:44 Uhr
 16
 

"Aktion Noteingang" mit mäßigem Erfolg

Seit einem viertel Jahr gibt es in Leipzig die 'Aktion Noteingang'. Durch Aufkleber in den Schaufensterscheiben sollen Händler signalisieren, dass sich in ihre Geschäfte verfolgte Personen flüchten können.

Doch bis jetzt haben erst drei der angesprochenen 60 Geschäfte Bereitschaft signalisiert.
Als Gründe der Ablehnung werden 'Angst um die Scheiben' und ein durch die Geschäftsleitung ausgesprochenes Aufkleberverbot an den Schaufenstern genannt.

Die Projektleitung sieht trotzdem positiv in die Zukunft für die Aktion, da es für sie nicht auf die Zahl der Aufkleber, sondern auf die Masse der angesprochenen und auch erreichten Menschen ankommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Erfolg, Aktion
Quelle: www.lvz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?