20.02.01 08:18 Uhr
 0
 

Neuer Vorstandssprecher bei Sanochemia

Die Sanochemia Pharmazeutika AG gab heute bekannt, dass Dr. Josef Böckmann mit Wirkung zum 1. April seine Funktion als Vorstandssprecher aufnehmen wird. Damit ist es den Angaben zufolge gelungen, einen Wissenschafter und Manager mit internationaler Erfahrung für die anstehenden Aufgaben zu gewinnen. Dr. Böckmann war zunächst an Forschungsinstituten an der Universität Wien und am Sandoz-Forschungsinstitut tätig, anschließend in leitenden Funktionen internationaler Pharmaunternehmen in den Regionen Mittel- und Osteuropa sowie Asien und Pazifik. Zuletzt war er General Manager bei der Aventis-Pasteur Gruppe in Deutschland, Osterreich und Schweiz.

Sanochemia meldete weiter, dass man im ersten Quartal (l. Oktober bis 31. Dezember 2000) des neuen Geschäftsjahres einen Umsatz von insgesamt 1,91 Millionen Euro verbuchen konnte und eine weitere zusätzliche Leistung aus der Syntheseproduktion von 0,76 Millionen Euro erst im Januar fakturiert werden konnte. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurde ein Gesamtumsatz von 2,24 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) belief sich im l. Quartal auf -1,69 Millionen Euro (-1,11 Millionen Euro im Vergleichszeitraum 2000).

Sanochemia meldete weiter, dass im Segment Humanpharmazeutika eine Umsatzsteigerung um 20,39% auf 1,91 Millionen Euro erzielt wurde, was man auf den Markterfolg im Bereich der Kontrastmittel in Österreichund Deutschland zurück führt. Auch die Umsatzentwicklung im Bereich Wirkstoffsynthese liegt den Angaben zufolge im laufenden Geschäftsjahr voll im Plan. Im Berichtszeitraum ergibt sichaufgrund diskontinuierlicher Abrechnung in der Wirkstoffsynthese einQuartalsverlust 0,67 Millionen Euro, welchem jedoch bereits im Januar zu verrechnende Umsätze in der Höhe von 0,76 Millionen Euro gegenüberstehen, so Sanochemia.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Neuer, Vorstand
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?