20.02.01 08:10 Uhr
 27
 

Nato distanziert sich von den Angriffen auf Irak

Der Nato Generalsekretär Robertson hat sich bei einem Besuch in Moskau offiziell von den Bombenangriffen der USA und GB distanziert.

Er möchte die Beziehungen zwischen Rußland und der Nato-Allianz nicht gefährden, trotzdem sagte er, das der Irak 'ein Sicherheitsrisiko für die Region' sei.

Bei dem Moskaubesuch möchte der Nato-Generalsekretär sich unter anderem über die Nato austauschen. Ein weiteres Thema ist die geplante US-Raketenabwehr.


WebReporter: DerKrasseLutscher
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Irak, Angriff, Distanz
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte
Spanien: Katalonische Regierungsmitarbeiter vor Unabhängigkeitsvotum verhaftet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?