19.02.01 22:27 Uhr
 166
 

Provider wehren sich gegen Abhörkisten

Die Provider seien keine Hilfssheriffs, denen man die 'Abhörfunktion' mit all ihren Kosten aufs Auge drücken kann.


Der Verband der deutschen Internetwirtschaft ECO kündigte an, daß
die Mitglieder weder bereit sind die Vorhalte- und Wartungskosten der Technik zu tragen, noch mit den Bespitzelungsanordnungen identifizieren zu werden.

Es ist zu prüfen, ob die Anordnungen nicht sogar im Widerspruch zum Datenschutzgesetz der BRD stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schnabuli
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Provider
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?