19.02.01 22:09 Uhr
 13
 

Ausländerbeschränkung in der Bundesliga

Die Vereinigung der Vertragsfußballer (VdV) fühlt sich hintergangen, da die internationale Spielergewerkschaft FIFpro die Gespräche mit der EU- Kommission, der FIFA und der UEFA abgebrochen hat.

Die VdV will eine Ausländerbeschränkung auf max. 5 Ausländer in der Startformation und weiteren 3 auf der Ersatzbank.

Der Ausländeranteil in der Bundesliga betrug am ersten Spieltag im Jahr 2001 insgesamt aus 101 Spielern. Dem gegenüber standen lediglich 97 einheimische.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hastedt
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bundesliga, Ausländer
Quelle: www.kicker.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?