19.02.01 17:57 Uhr
 989
 

Da staunten die Ärzte, auf dem Röntgenbild sah man ein Nokia 8850.

Eine 20 jährige Frau begab sich vergangene Woche in ein Krankenhaus in Taiwan und klagte über Unterleibsschmerzen. Routinemässig veranlassten die Ärzte eine Röntgenuntersuchung, mit dem Ergebnis hatten sie jedoch nicht gerechnet.

Im After der Frau fand sich, deutlich erkennbar, ein Mobiltelefon Nokia 8850. Nachdem das Handy entfernt worden war erklärte die 20jährige wie das Gerät dorthin gekommen war. Der Partner der Frau hatte das Telefon als Sexspielzeug benutzt.

Zuerst hatte er ihr das Telefon eingeführt, danach muss er wohl auf die Nummer angerufen haben. Wie sonst ist zu erklären dass er die Vibrationsfunktion des Telefons zur Stimulierung nutzen wollte?


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Arzt, Nokia, Röntgen
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erfurt: 16-Jährige bewirft Baumpflegearbeiter mit Eiern
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn
Frankfurt: 76-Jähriger findet nach 20 Jahren sein irgendwo geparktes Auto wieder



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?