19.02.01 17:57 Uhr
 989
 

Da staunten die Ärzte, auf dem Röntgenbild sah man ein Nokia 8850.

Eine 20 jährige Frau begab sich vergangene Woche in ein Krankenhaus in Taiwan und klagte über Unterleibsschmerzen. Routinemässig veranlassten die Ärzte eine Röntgenuntersuchung, mit dem Ergebnis hatten sie jedoch nicht gerechnet.

Im After der Frau fand sich, deutlich erkennbar, ein Mobiltelefon Nokia 8850. Nachdem das Handy entfernt worden war erklärte die 20jährige wie das Gerät dorthin gekommen war. Der Partner der Frau hatte das Telefon als Sexspielzeug benutzt.

Zuerst hatte er ihr das Telefon eingeführt, danach muss er wohl auf die Nummer angerufen haben. Wie sonst ist zu erklären dass er die Vibrationsfunktion des Telefons zur Stimulierung nutzen wollte?


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Arzt, Nokia, Röntgen
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irland: Abgeordneter fordert Militäreinsatz gegen Rhododendron-Plage
Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet