19.02.01 16:43 Uhr
 77
 

Das Missgeschick des Tages

Alexander Knapper hat wohl das Missgeschick des Tages gelandet. Er dachte sich, dass er sich die Zeit bei der Bundeswehr einfach sparen könnte.

Doch das hätte er anders machen müssen.
Alexander hat in seinem Handy das Urin seiner Zuckerkranken Freundin zur Musterung mitgebracht. Doch als der Arzt ihm das Ergebnis mitteilte, muss er ziemlich geschockt gewesen sein.

Der Arzt sagte:' Herzlichen Glückwunsch Herr Knapper. Sie sind schwanger'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Missgeschick
Quelle: www.missgeschick.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft
Ludwigshafen: Mann schlägt aus Wut über Kücheneinbau diese kurz und klein
Berliner Senat fragt in Umfrage sexuelle Orientierung bei Lehrern ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?