19.02.01 16:43 Uhr
 17
 

Moskau vergeht der Appetit auf bayerisches Rindfleisch

Im Zuge der BSE Krise taucht in Moskauer Schlachthöfen vermehrt Rindfleisch ohne oder mit gefälschten Herkunftsangaben auf. Auch der mit Bayern geschlosssene Vertrag über die Lieferung von Rindfleisch im Wert von 250 Mio DM gerät immer mehr in die Kritik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: extrabreit
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Moskau, Rindfleisch, Bayerisch, Appetit
Quelle: www.berliner-morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Syndrom: Nach Nasen-OP kann Schottin nicht mehr urinieren
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Indien: Mann spielt Gitarre während Hirn-OP



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt
Donald Trumps neuer Pressechef löscht alte Tweets, in den er Trump kritisierte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?