19.02.01 15:24 Uhr
 49
 

Parkinson kann besiegt werden - doch Kritik

Wissenschaftlern ist es gelungen, Parkinson-kranke Mäuse von ihren Leiden durch die Behandlung mit Stammzellen von Embryonen zu erlösen.

Das Problem liegt nur darin, dass dieses Verfahren in den meisten Ländern, darunter auch Deutschland, verboten ist.
Und die amerikanischen Wissenschaftler befürchten, dass Bush nun auch in den USA einen Riegel vor diesen Forschungen schieben wird.

Dabei sind die Forscher sind sogar davon überzeugt, diese Behandlung bei Menschen anwenden zu können - wenn es da nicht diese ethische Kontroverse gebe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luna Lucens
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kritik, Parkinson
Quelle: www.derstandard.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heimischer Feuersalamander von tödlicher Pilzerkrankung bedroht
Müllproblem-Lösung? Forscherin entdeckt aus Zufall eine Raupe, die Plastik frisst
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer "Pick-Up"-Schokoriegel mit Chili scherzhaft erst ab 16 Jahren freigegeben
Madonna gegen geplanten Film über ihre Karriere: Produzent ist "Scharlatan"
Fußball: FC Bayern München wollte 2001 unbedingt Zlatan Ibrahimovic


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?