19.02.01 13:40 Uhr
 32
 

Strafanzeige gegen Ministerin Renate Künast

Wegen der geplanten Schlachtung von 400.000 Rindern hat der Deutsche Tierschutzbund Strafanzeige gegen Verbraucherschutzministerin Künast gestellt.

Dies erklärte Tierschutzpräsident Wolfgang Apel am Montag in Berlin. Man könne das Töten der Rinder aus rein marktwirtschaftlichen Gründen nicht hinnehmen.

Mit dieser Aktion beabsichtige man nicht, Frau Künast 'in Ketten zu legen', vielmehr solle sie versuchen, das Rindfleisch wieder in die Nahrungskette zu bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: khschneider
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Minister, Strafanzeige, Renate Künast
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Renate Künast sorgt mit Tweet über die Axtattacke in Würzburg für Kopfschütteln
Grünen-Politikerin Renate Künast blamiert sich: Slowakei mit Polen verwechselt
Grünen-Politikerin Renate Künast nennt Horst Seehofer "Leitfigur Rechtsextremer"



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Renate Künast sorgt mit Tweet über die Axtattacke in Würzburg für Kopfschütteln
Grünen-Politikerin Renate Künast blamiert sich: Slowakei mit Polen verwechselt
Grünen-Politikerin Renate Künast nennt Horst Seehofer "Leitfigur Rechtsextremer"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?