19.02.01 13:03 Uhr
 23
 

Littbarski bekommt die gelbe Karte

Für seine Äußerung 'Der Schiri war der zwölfte Mann der Rostocker' in einem Zeitungs-Interview nach dem Spiel gegen Rostock wurde der Co-Trainer Pierre Litbarski nun angezählt.

Der Schiedsrichterausschuß will mit dem Verein Bayer Leverkusen Kontakt aufnehmen, damit sich Litbarski in Zukunft zusammen nimmt.

Sollte er sich nicht beherrschen können, so hat der Aussschuß trotz seiner '100-Tage Schonfrist' Konsequenzen gegen Litbarski angekündigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tasker1
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Karte
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?