19.02.01 08:24 Uhr
 7
 

VIVA kauft in Ungarn zu

Der am Neuen Markt notierte Musiksender VIVA hat seine Marktposition in Osteuropa weiter verstärkt. Das Unternehmen hat den ungarischen Musiksender Z+ für einen nicht genannten Betrag übernommen. Z+ gehörte zuvor zu 60% der HBO und zu 40% der Turner Broadcasting System.

VIVA will mit dieser Akquisition vom enormen Wachstum des ungarischen Werbemarktes profitieren. In den letzten Jahren wies dieser Steigerungsraten von 15-20% auf.

Mit Sendern in Polen und Ungarn sieht sich VIVA in Osteuropa gut positioniert. Die Aktie schloss am Freitag bei 11,70 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ungarn, VIVA
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauen schreiben, was sie tun würden, wenn sie einen Tag lang ein Mann wären
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?