19.02.01 05:54 Uhr
 3
 

USA - Immer mehr Stellenstreichungen

Immer mehr Amerikaner und Unternehmen reden nach dem jetzt stillstehenden Konjunkturaufschwung von einer Rezession. Die bereits auf 3,9 Prozent gesunkene Arbeitslosigkeit stieg wieder um 0,3 Prozent.

Der Leitzins wurde bereits um 0,5 Prozent gesenkt, eine Steuersenkung um 1,6 Billionen Dollar durch Präsident W. Bush soll folgen.

In den Monaten Dezember und Januar wurden insgesamt 121.000 Mitarbeiter entlassen. Momentan sind von großen US-Konzernen die Entlassungen von mehr als 100.000 weiteren Mitarbeitern geplant. Spitzenreiter ist mit 26.000 Entlassungen Daimler-Chrysler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rewind
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Stelle
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?