19.02.01 00:53 Uhr
 110
 

Talkshowgäste bewarfen sich mit Mikrofonen.

In der italienischen Talkshow Porta a Porta ging es hoch her. Das Thema der Sendung lautete 'sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz'. Gäste waren unter anderem die italienische Frauenministerin Katia Belillo und Alessandra Mussolini.

Alessandra Mussolini, eine Enkelin des Politikers Benito Mussolini, wurde nach einem hitzigen Wortgefecht mit der Ministerin urplötzlich mit einem Mikrofon beworfen. Darauf 'antwortete' Alessandra mit einem Fusstritt gegen Katia Belillo.

'Du heisst Mussolini und darfst hier nicht reden' soll die Frauenministerin ihr zugerufen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Emmitt
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Talkshow
Quelle: www.medical-tribune.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Fußballstar Lucas Digne leistete Erste Hilfe
Italien: Samuel L. Jackson und "Magic" Johnson mit Flüchtlingen verwechselt
Michael-Jackson-Anwalt verteidigt nun Bill Cosby in Missbrauchsprozess



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien: 14-jähriger Junge im Gefängnis, weil er zum Song "Macarena" tanzte
Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?