19.02.01 00:53 Uhr
 110
 

Talkshowgäste bewarfen sich mit Mikrofonen.

In der italienischen Talkshow Porta a Porta ging es hoch her. Das Thema der Sendung lautete 'sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz'. Gäste waren unter anderem die italienische Frauenministerin Katia Belillo und Alessandra Mussolini.

Alessandra Mussolini, eine Enkelin des Politikers Benito Mussolini, wurde nach einem hitzigen Wortgefecht mit der Ministerin urplötzlich mit einem Mikrofon beworfen. Darauf 'antwortete' Alessandra mit einem Fusstritt gegen Katia Belillo.

'Du heisst Mussolini und darfst hier nicht reden' soll die Frauenministerin ihr zugerufen haben.


WebReporter: Emmitt
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Talkshow
Quelle: www.medical-tribune.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren
Elton John und Beyonce erarbeiten neuen Song für "Der König der Löwen"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?