18.02.01 22:24 Uhr
 35
 

Endlich! - Positive Änderung im Mietrecht

Vielen war es bis jetzt ein Dorn im Auge, die gestaffelten und bis zu zwölf Monate langen Kündigungsfristen.
Damit soll bald Schluß sein, im April will der Bundestag schon darüber entscheiden, sagte ein Sprecher der Grünen.



Doch die Politiker sind sich noch nicht einig, ob es eine einheitliche Kündigungsfrist geben soll oder eine von max. 12 Monate auf höchstens 9 Monate oder sogar nur 6 Monate verkürzte.

Außerdem sind Senkungen der Obergrenze für Mieterhöhungen von derzeit 30% auf 20% innerhalb der nächsten 3 Jahre im Gespräch.
Auch bei Modernisierungsmaßnahmen soll der Mieter entlastet werden, die Beteiligung soll von 11% auf 9% gesenkt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: katrin75
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Änderung, Mietrecht
Quelle: www.max.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Großbritannien: Weniger EU-Bürger wandern ein - Mehr EU-Bürger wandern aus
Oberhausen: CDU-Abgeordnete verbreitet Video der rechtsextremen "Identitären"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?