18.02.01 18:49 Uhr
 2
 

Rolls-Roys bleibt in England

BMW dementiert die Aussage, daß man die Produktion des legendären Luxuswagens nach Deutschland verlegen wolle.

Die Einwohner von Goodwood sind vom Bau des neuen Werkes nicht so begeistert, da es erhebliche Eingriffe in die Landschaft bedeutet.

Der Produktionsbeginn wird auf 2003 benannt. Es sollen ca. 350 Menschen Arbeit bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schnabuli
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: England
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Jagdverband spricht sich für Katzensteuer aus
Halle (Saale): Von 100 eingestellten Flüchtlingen kommt nur noch einer
Evian-Wasser zur "Mogelpackung des Jahres" gewählt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsrechtler klagen gegen Donald Trump wegen dessen Hotel-Imperiums
CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"
Wien: Polizei fasst Mann, der Straßenbahn klaute und mit ihr herumfuhr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?