18.02.01 18:15 Uhr
 17
 

Gotteslästerlicher Karnevalsbeitrag eines Pfarrers?

Der Pfarrer Hans Mörtter trat in einer Karnevalsveranstaltung als „Vorsitzender der christlichen Kampfhunde-Züchter“ auf und entgleiste nach Ansicht seiner Kirchenoberen und einiger erboster 'Schäfchen', indem er folgende Bemerkung machte:

„Gott hat seinen geliebten Sohn geopfert. Da kann so ein Kind doch ein Stückchen Oberschenkel...“

U.a. fand der Pressesprecher des Evangelischen Stadtkirchenverbandes Köln, Günter A. Menne den nachfolgenden Sachverhalt für bedenklich:

Wenn schon 'Pfarrer selbst die Grenzen des humoristisch Vertretbaren derart weit absteckten', dann werde die Kirche unglaubwürdig, wenn sie selbst 'gotteslästerliche Entgleisungen in Comedy, Kabarett und Karneval' kritisiere.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: noseman
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Karneval, Pfarrer
Quelle: www.idea.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?