18.02.01 18:13 Uhr
 17
 

Rückläufiger CD-Single-Verkauf durch Internet

Der US-Branchenverband 'Recording Industry Association of America' (RIAA) gab bekannt, dass der Verkauf von CD-Singles im Jahr 2000 40% abgenommen hat, während er in den zwei Jahren davor gleichgeblieben war.

Als Ursache dafür macht die RIAA die vereinfachten (illegalen) Möglichkeiten im Internet, wie Napster eine darstellt, verantwortlich! Jedoch ist man zuversichtlich, dass auch der Musikvertrieb über das Internet bald legal werden wird!

Die Argumente sind jedoch nicht eindeutig. So will der Großteil der Napster-User nur aktuelle Hits downloaden und nicht die gesamte CD des Künstlers.
Außerdem ging die Gesamtauslieferung von Seiten der Musikindustrie zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CarbonWeazel
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Verkauf, CD
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?