18.02.01 17:38 Uhr
 28
 

Schüler plante Attentat auf seine Schule mit 13 Rohrbomben

Ein 18-Jähriger Schüler aus Elmira (New York) plante einen Bombenanschlag auf seine Schule. Glücklicherweise war der Attentäter so doof und verriet seine Pläne einem seiner Mitschüler.

Der machte sich dann schleunigst auf den Weg, einem Lehrer seiner Schule davon zu berichten. Der rief dann die Polizei und die entdeckte in der Sporttasche des 18-Jährigen 13 Rohrbomben und 2 Pistolen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mediafreak
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schüler, Schule, Attentat, Rohrbombe
Quelle: www.rtl2.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Mann geht täglich seit 2012 ins Disneyland
CIA: Mitarbeiter stahlen über Monate hinweg Naschzeug aus Automaten
China: Mann zeigt bei Polizeikontrolle plump gefälschte CIA-Dienstmarke vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staples Deutschland 2,67 Arbeitnehmerbewertung
Identität von Künstler Banksy durch Versprecher wohl gelüftet
Fußball: Joachim Löw wechselte im letzten Spiel zum ersten Mal niemanden aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?