18.02.01 11:33 Uhr
 64
 

Schwul/lesbischer Filmpreis "Teddy Award" zum 15 Male vergeben

Im Haus der Kulturen in Berlin wurde am Samstag der 'Teddy Award' ein schwul/lesbischer Filmpreis auf der Berlinale vergeben.

Die Vergabe fand bereits zum 15. Male statt. Der Preis gliederte sich in drei Kategorien auf: Als bester Spielfilm wurde von John Cameron Mitchell «Hedwig and the angry inch» ausgezeichnet.

Den Teddy-Preis für den besten Dokumentarfilm, erhielt Sandi Simcha DuBowski für «Trembling before G-D». Der Teddy für einen Kurzfilm ging an Daniel Wiroth mit «Erè Mèla Mèla».


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Samtpfötchen
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Award, homosexuell, Filmpreis, Teddy
Quelle: www.BerlinOnline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman
"Exorzist"-Autor William Peter Blatty gestorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft
Täter Deutsche: Wenige Wochen alter Junge zu Tode vergewaltigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?