18.02.01 11:09 Uhr
 188
 

Telekom-Laden überfallen - Wegen einem Telefon

Zu einer Bewährungsstrafe von 2 Jahren wurde eine 39-jährige Heilpraktikerin verurteilt, die alkoholisiert in einem Telefonladen ein 190,-DM teures Telefon stahl. Sie bedrohte dabei eine Angestellte mit einem Brotmesser.

Die Frau gab vor Gericht an, dass ihr eigenes Telefon defekt war und sie niemanden hatte mit dem sie reden konnte. Sie wollte unbedingt mit der Telefonseelsorge sprechen.

Die Strafe fiel milde aus, weil der Richter dieses mit den dramatischen und schwierigen Umständen der allein erziehenden Mutter von 4 Kindern begründete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Samtpfötchen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Telekom, Laden, Telefon
Quelle: www.internetworld.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus
Verfassungsschutz prüft rechte Rede von AfD-Politiker Björn Höcke
Regensburg: Parteispendenskandal erreicht Fußballclub SSV Jahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

[Das ideale Online-Business] Affiliate-Marketing für motivierte Anfänger!
NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus
Neuer Trailer zur kommenden HBO-Serie "Crashing" erschienen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?