18.02.01 09:35 Uhr
 423
 

Unglaubliche Zahlen! Ostdeutsche Städte würden uns "so viel" kosten.

Laut 'Focus' würde auf den Staat und die Besitzer in Ostdeutschland die unglaubliche Summe von 100 Milliarden in den kommenden 10 Jahren zukommen, wenn man die Gebäude in Ostdeutschland erhalten wollte.

Die Rechnug würde sich folgendermaßen aufteilen. Man würde mit 90 Milliarden Mark 500.000 Altbauwohnungen wiederherstellen und mir den restlichen 10 Milliarden würden 550.000 Gebäude, die sich nicht lohnen abgerissen, sowie den Mietern geholfen.

Sollte man auch nur versuchen 200.000 Wohnungen zu retten würde das schon 35 Milliarden verschlingen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Burg4444
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Stadt, Ostdeutsch, Ostdeutsche
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?