18.02.01 09:35 Uhr
 423
 

Unglaubliche Zahlen! Ostdeutsche Städte würden uns "so viel" kosten.

Laut 'Focus' würde auf den Staat und die Besitzer in Ostdeutschland die unglaubliche Summe von 100 Milliarden in den kommenden 10 Jahren zukommen, wenn man die Gebäude in Ostdeutschland erhalten wollte.

Die Rechnug würde sich folgendermaßen aufteilen. Man würde mit 90 Milliarden Mark 500.000 Altbauwohnungen wiederherstellen und mir den restlichen 10 Milliarden würden 550.000 Gebäude, die sich nicht lohnen abgerissen, sowie den Mietern geholfen.

Sollte man auch nur versuchen 200.000 Wohnungen zu retten würde das schon 35 Milliarden verschlingen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Burg4444
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Stadt, Ostdeutsch, Ostdeutsche
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Laut Commerzbank-Studie sind Wohnungen und Häuser zehn Prozent zu teuer
Ab dem 1. März kassiert die Deutsche Post Gebühren für Postfächer
Deutschlands größter Baukonzern Hochtief würde Mauer zu Mexiko bauen wollen