18.02.01 01:51 Uhr
 4
 

Streit um Kosten durch BSE

Die Länder wollen eine 60%ige Beteiligung des Bundes an den Kosten.
Alte Futtermittelbestände sollen vom Bund alleine entsorgt werden bei voller Kostenübernahme.

Die Gesamtkosten werden nach Schätzungen ca. 2 Milliarden DM betragen.

Es dürfen nun gesetzlich gestützt bei einem BSE-Fall ganze Herden geschlachtet werden.

Die EU muss bei zu stark sinkenden Rindfleischpreisen Stützungskäufe tätigen.